MBN       Rectorat Strasbourg         Plan du site        Webclasseur         J.U.        

Unsere Schulordnung:

Was wir dürfen und nicht dürfen ?!

 

 

 

Wir dürfen keine Kaugummis kauen und kein Handy und Mp3 in den Gebäuden benutzen.

Es ist verboten, Alkohol und Rauschgift zu verbrauchen und zu rauchen.

Waffen tragen und Gewalt anwenden ist verboten.

 

 

 

Man darf das Gymnasium verlassen, wann man will.

Man darf in dem Hof ein Handy benutzen.

Man darf in die Bibliothek und aus der Bibliothek, wann man will.

Man darf Zeitungen, Plakate und Flugblätter publizieren.

 

Aurélie Patzke, 2nde 2

Isabelle Wingert, 2nde 2

 

 

Das Internat

 

Das Internat für Mädchen befindet sich im Gymnasium und das Internat für Jungen in einem Nachbardorf.

Es gibt 40 Internatsschülerinnen und genausoviele Internatsschüler. In jedem Internat gibt es 6 Aufseher(innen) und 2 Erziehungsberater.

Man kommt montags morgen an und man geht am Freitag Abend oder Samstag Mittag wieder nach Hause.

Der Tagesablauf im Internat für Mädchen:

 

06 Uhr 45 => 07 Uhr 10

Aufstehen und Waschen

07 Uhr 10

Frühstück im Schulrestaurant

07 Uhr 45

Anfang vom Tag im Gymnasium

17 Uhr 10

Rückkehr ins Internat

17 Uhr 15 => 17 Uhr 55

Entspannung

18 Uhr 00 => 18 Uhr 40

Abendessen

18 Uhr 40 => 19 Uhr 00

Entspannung

19 Uhr 00 => 20 Uhr 45

Freistunde

20 Uhr 45 => 21 Uhr 30

Freistunde + Entspannung

21 Uhr 30

Licht ausmachen

Das Gebäude

Im Erdgeschloss gibt es:

-Ein Spielzimmer

-Ein Fernsehzimmer

-Ein Arbeitszimmer

-Ein Krankenzimmer

-Das Büro vom Aufseher

-Eine Küche

Im ersten Stock (Stock mit den Schülerinnen aus der Sekundarstufe) gibt es :

-Zimmer mit 4 Betten

-2 Badezimmer

Im zweiten Stock ( Stock mit den Schülerinnen aus der Oberstufe) gibt es:

-Zimmer mit 2 Betten

-2 Badezimmer

-Ein Zimmer mit zwei Computern

Die Hausordnung:

Man muss:

-in den Freistunden lernen

-sein Zimmer aufräumen

-jede Abwesenheit rechtfertigen

Man darf nicht:

-Alkohol trinken und bei sich oder auf dem Zimmer haben

-rauchen

Marine Moudnib, 2nde 6

 

 

EDOUARD SCHURE

 

 

Unser Gymnasium heißt Schuré seit 1929. Aber wer war Edouard Schuré?

Er war Schriftsteller, Philosoph und Musiker und interessierte sich für viele Kulturen. Er wurde 1841 in Straßburg in einer protestantischen Familie geboren.

Seine Kindheit war nicht fröhlich. Seine Mutter starb nämlich, als er fünf war, und sein Vater starb, als er 14 war. Er machte Abitur im Gymnasium Jean Sturm in Straßburg. Sein Großvater wollte, dass er Rechtswissenschaft studierte aber er liebte die Dichter und die Künstler.

1864 reiste er durch ganz Deutschland. Er fand die Liebe und schrieb ein Jahr später 1868 ein Buch mit dem Titel „Histoire du lied“. 1875 schrieb er ein zweites Buch: „Le Drame Musical“ über Richard Wagner. Er traf Richard Wagner während einer Vorstellung von Tristan und Isolde in München.

Edouard heiratete 1866 Mathilde, die Schwester von seinem Freund Victor Nessler, Musiker und Sohn eines protestantischen Pfarrers in Barr. Sie gingen nach Paris verbrachten aber immer die Ferien in Barr. Sein Buch „Les grands initiés" (1889) war ein Erfolg. Er wurde in fast allen Sprachen übersetzt.

Er starb am 7. April 1929 in Paris.

 

Claire Bamberger, 2nde 6

 

 

Unsere Eindrücke über das Gymnasium Schuré in Barr

 

Wir denken, dass das Gymnasium besonders klein ist. Es gibt eine Cafeteria mit einem Babyfoot und zwei Computern. Wir haben auch einen Entspannungssaal, wo es Sessel und kleine Tische gibt, wo man arbeiten und Musik hören kann.

Verglichen mit dem Gymnasium, wo wir letztes Jahr waren, finden wir, dass die Lehrer uns mehr zuhören und sich mehr Zeit nehmen, uns zu helfen, wenn wir nicht verstehen.

Wir finden aber, dass wir weniger Freiheiten haben als in unserem ehemaligen Gymnasium; zum Beispiel wir haben noch ein ‚Korrespondenzheft’, damit die Lehrer mit den Eltern kommunizieren können, und wir müssen nachsitzen, wenn wir nicht fleißig sind. In unserem ehemaligen Gymnasium mussten wir mehr Verantwortung übernehmen. Wir wurden für Schüler aus der Oberstufe gehalten und nicht für Schüler aus der Sekundarstufe….

 

Lorena Bonani

Jennifer Malboze, 2nde 5

 

Ferien in Frankreich

 

  • Vacances de la Toussaint / Allerheiligen: vom 25. Oktober bis zum 5. November
  • Vacances de Noël / Weihnachtsferien : vom 20. Dezember bis zum 4. Januar
  • Vacances d’hiver / Winterferien : vom 21. Februar bis zum 8. März
  • Vacances de Pâques / Osterferien : vom 18. April bis zum 3. Mai
  • Vacances d’été / Sommerferien : vom 1. Juli bis zum 31. August

 

Feiertage in Frankreich

 

  • 14. Juli : Französische Revolution (der Sturm auf die Bastille)
  • 11. November : Der Waffenstillstand 1918
  • 8. Mai : Der Waffenstillstand 1945
  • 1. Mai : Arbeitsfest
  • 21. Mai : Christi Himmelfahrt
  • 15. August : Mariä Himmelfahrt
  • 25. Dezember : Weihnachten
  • 1. Januar : Neujahr

Viviane Salou, 2nde 5

Audrey Cox, 2nde 2

 

MONTAG

DIENSTAG

MITTWOCH

DONNERSTAG

FREITAG

SAMSTAG

1.Stunde

Französisch

Deutsch

Französisch

Englisch

Physik - chemie

Sport

2.Stunde

Deutsch

Mathematik

Französisch

Physik -Chemie

Physik - Chemie

Sport

3.Stunde

Englisch

Physik - chemie

Geschichte - Geographie

Mathematik

Naturwissenschaften

Geschichte- Geographie

4.Stunde

Englisch

Mathematik

Mathematik

Deutsch

Mittagspause

5.Stunde

Geschichte - Geographie

Informatik

6.Stunde

Französisch

Informatik

Mathematik

Mathematik

7.Stunde

Geschichte - Geographie

Mathematik

Französisch

8.Stunde

Sprache und Kultur des Elsasses

Französisch

Meyer Carole

Burgstahler Virginie 2°2

 

 

 

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag


8Uhr05

 

Deutsch

Mathematik

Englisch

Mathe

 


9Uhr05

Deutsch

Mathe

Französisch

Mathe

Bio/Geschichte

 


9Uhr 55- Pause


10Uhr10

Englisch

Geschichte/

Französisch

Französisch

Sport

Geschichte

Türkisch


11Uhr05


 

 

Sport

Deutsch


12Uhr05 - Mittagspause


13Uhr10

Französisch

Geschichte

 

Physik

Lernhilfe

 


14Uhr10

Informatik

Bio

 

Geographie

Physik

 


15Uhr10 - Pause


15Uhr25

Informatik

Bio

 

 

Französisch

 


15Uhr40

bis

17Uhr 10

 

Physik

 

 

Lernhilfe in Französisch

 


Alpaslan Ozturk
Ugur Demir, 2 nde 5

 

 

   

Recherche  

   

Galeries Photos  

   
© ALLROUNDER